Schulsozialarbeit Drucken
Schulsozialarbeit

Dorothee Händle (Dipl. Sozialpädagogin (FH) und Diakonin) istz an der Schule angestellt und Ansprechpartner für SchülerInnen, Eltern und Lehrpersonen.
Die Angebote der Schulsozialarbeit sind freiwillig, verlässlich und vertraulich (sie unterliegen der Schweigepflicht).

Zu den Kernbereichen der Aufgaben gehören: Einzelfallhilfe, Ganztagesbetreuung und Bildungsarbeit / Soziales Verantwortungslernen.

Wir suchen bis zum nächsbesten Termin einen Schulsozialarbeiter. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Downloadseite in der Kategorie "Stellenausschreibungen".

Einzelfallhilfe

Schülerinnen und Schüler

Die Schulsozialarbeiter haben immer ein offenes Ohr für alle Sorgen der Schülerinnen und Schüler. Das können persönliche Probleme sein, Schwierigkeiten in der Familie, Mobbing, Stress, Motivationseinbruch in der Schule, Sucht, Sexualität usw. Bei Bedarf werden weiterführende Beratungsstellen empfohlen.


Eltern und Erziehungsberechtigte


Die Schulsozialarbeiter geben den Erziehungsberechtigten (Eltern) konkrete Unterstützung in Fragen bezüglich der Zusammenarbeit mit der Schule, der Erziehung und der Kommunikation mit ihren Kindern und bieten auch Hilfe bei der Suche nach weiterführenden Beratungsstellen.


Lehrpersonen


Die Schulsozialarbeiter bieten Unterstützung und Beratung in der Einzelfallarbeit mit Schülerinnen und Schülern für Lösungen, die über den engeren pädagogischen Lehrauftrag hinausgehen. Außerdem bietet die Schulsozialarbeit auch themenspezifische Präventionsprojekte an (siehe Bildungsarbeit / Soziales Verantwortungslernen).


Ganztagesbetreuung


Da eine Vertrauensbasis zwischen Schüler und Schulsozialarbeiter nötig ist, um Ansatzpunkte für einzelfallbezogene Hilfen und Angebote bei individuellen Problemen und Konflikten geben zu können, bieten die Schulsozialarbeiter im Rahmen der Ganztagsschule niederschwellige Betreuungs- und Freizeitaktivitäten an. Die Teilnahme an diesen freizeitpädagogischen Projekten ist von Klasse 5 bis 10 freiwillig. Hierzu müssen sich die Schüler anmelden.

Darüber hinaus bieten die Schulsozialarbeiter in den Pausen Beschäftigungs- und Aufenthaltsmöglichkeiten für die SchülerInnen im Schülercafé Splash und Spiel- und Sportgeräteverleih an. Möglich macht dies der Einsatz vieler SchülerInnen in Schülerteams an der Schule.

Darüber hinaus werden bedarfsorientiert freizeitpädagogische Angebote außerhalb der Schule angeboten sowie gegebenenfalls Klassenfahrten begleitet.



Bildungsarbeit und Soziales Verantwortungslernen


Selbständig oder in Kooperation mit dem Kollegium bieten die Schulsozialarbeit themenspezifische Seminar- und Projektangebote mit folgenden Schwerpunkten an:

  • Sozialtraining (Kl. 5-10)
  • Job Fit-Team – Unterstützung beim Übergang in den Beruf (Kl. 8-9) mit verschiedenen Angeboten
  • KUF – Kommunikations- und Umgangsformen zur Berufsvorbereitung (Kl. 8)

Die prozessorientierte Arbeit in der Gruppe ist der Rahmen, eigene Fähigkeiten zu entdecken, gemeinsame Strategien zur Konfliktbewältigung zu erarbeiten und Fixpunkte für die eigene Lebensgestaltung zu reflektieren. Durch eine auf die Bedürfnisse der Jugendlichen zugeschnittene Methodenauswahl, sollen die Kinder und Jugendlichen zu einer Auseinandersetzung mit Halt- und Orientierungspunkten angeregt werden und zu selbstverantwortendem Handeln ermutigt werden.

Dazu dient auch die Förderung und Begleitung von Schülerteams. In den Schülerteams engagieren sich SchülerInnen praktisch an der Schule im Schülercafé Splash, in Sport-AGs, im Getränketeam, in der Grundschul-Hausaufgabenbetreuung sowie im Spiel- und Sportgeräteverleih. Die Schulsozialarbeiter verhelfen (zum Teil auch in Kooperation mit lokalen und regionalen Jugendarbeitern) den SchülerInnen, sich für diese verantwortlichen Aufgaben zu qualifizieren.
 

© copyright 2016 FES Reutlingen | Powered by Joomla! | Template by Phoca Impressum | Datenschutz