Freiwilliges Engagement - Einsatzbereich Offene Bürgerschule Drucken

Wofür steht die Konzeption der Offenen Bürgerschule?
Die FES ist Mitglied im Netzwerk „Offene Bürgerschulen“ (OBS ). Das Projekt wurde von Prof. Martin Weingardt von der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg
ins Leben gerufen. Ein Ziel des Netzwerkes ist es, unterrichtliche Aspekte stärker in das Gemeinwesen zu integrieren.
Dazu suchen wir Lernpartner, die mit ihren besonderen Fähigkeiten und Begabungen aus Beruf oder Hobby die Lehrer unterstützen können um mehr
Lebens- und Alltagsbezug in das Lernen zu bringen.
Wir suchen keine pädagogischen Profis sondern Menschen, die ihre Fähigkeiten, ihren Erfahrungsschatz und ihren Glauben gemeinsam mit der Schule
an die nächste Generation weitergeben möchten.
Lernpartner sind für uns kein „billiger“ Ersatz für Lehrer. Lernpartner sollen durch ihre Erfahrungen und Kenntnisse den Lehrer
in seinem Bildungs- und Erziehungsauftrag unterstützen.


Wer kann Lernpartner für die Schule sein?

Bürger
Eltern
(Kirchen-)Gemeinden
Institutionen
Vereine
Betriebe

In welchen Bereichen können Lernpartner eingesetzt werden?
Im Unterricht:
- Als Spezialist im Rahmen des Fachunterrichts
- Bei Lerngängen (als Begleiter oder als Ziel eines Lernganges)
- Unterstützung bei Einzelprojekten
- Bei selbstständigen Erkundungs- und Arbeitsaufträgen
- Als AG-Leiter/-Helfer in Grundschule und Sekundarstufe

Außerhalb des Unterrichts:
- Mittagsbetreuung und Hausaufgaben-Betreuung in der Sekundarstufe (Sport, Musik, Spiele)
- Soziale Kompetenzbildung: Trainingsangebote, Konfliktbearbeitung
- individuelle Lernförderung, Begleitung und Beratung
- christliche Kinder- und Jugendarbeit

Download Rückmeldebogen - Offene Bürgerschule

 

© copyright 2016 FES Reutlingen | Powered by Joomla! | Template by Phoca Impressum | Datenschutz