Grundlinien Drucken

 

 

Die Freie Evangelische Schule ist eine bewusst evangelisch (vom Evangelium her) geführte Schule. Trägerverein, Lehrerkollegium und Eltern arbeiten gemeinsam an der Umsetzung der Grundlinien und Ziele der Schule.

 

Schülerinnen und Schüler sollen auf der Basis des christlichen Glaubens eine klare Orientierung über die grundlegenden Werte des Menschseins erhalten. Dies bezieht sich sowohl auf den Unterricht als auch auf das gesamte Schulleben. Da diese Ziele nur in gemeinsamer Verantwortung von Eltern, Lehrkräften und Schulträger umgesetzt werden können, sind diese drei als Partner in einer genossenschaftlichen Schulverfassung zusammengefasst. Wichtigstes Organ ist der drittelparitätisch aus Vereinsmitgliedern, Lehrkräften und Eltern zusammengesetzte Verwaltungsrat.

 

 

Pädagogisch zentrales Anliegen ist eine gelingende Erziehungspartnerschaft zwischen Elternhaus und Schule. Der Aufbau von guten, vertrauensvollen Beziehungen zwischen Eltern und Lehrkräften setzt die Bereitschaft zu offenen Gesprächen und zur Kooperation mit der Schule voraus.

 



B E S O N D E R H E I T E N
Die ehrenamtliche Mitarbeit von Eltern in der Schule hilft zu einem vielfältigen und guten Miteinander. So z.B. in den Kochteams der Mensa, im Elternteam, in Elterngebetskreisen, bei Klassen- und Schulaktivitäten, bei Arbeitseinsätzen.


Die FES hat eine Sonderpädagogische Förder- und Beratungsstelle für die Grundschule eingerichtet, die von einer Sonderpädagogin geleitet wird. Ähnliches geschieht in der Hauptschule mit einem halben Lehrauftrag "Beratung und Begleitung".


In der Schulsozialarbeit sind seit Schuljahr 2008/09 zwei Personen mit jeweils 100% angestellt. Ihre Hauptaufgaben sind: persönliche Gespräche und Einzelfallhilfe; Berufswegeplanung; gruppen- oder klassenbezogene Kurse wie z.B. „Durchblick im Alltag“ (DiA) in Kl. 7 und 8, „Kommunikations- und Umgangsformen“ (KuF) in Kl.8, Sozialtraining in Kl.5; freizeitpädagogische Angebote, auch im Rahmen der Ganztagesbetreuung; Betreuung des Schülercafes „Splash“.


Die Förderung der Schüler im kreativ-gestalterischen, musischen und sportlichen Bereich findet in verschiedenen freiwilligen oder Pflicht- Arbeitsgemeinschaften statt (z.B. Flöten, Klettern, Kanufahren, Laufen, Zirkuskünste, Schülerchor, Theater).

 

Durch die Kooperation mit der Christlichen Gemeinde-Musikschule Reutlingen können Schüler und Schülerinnen auch Musikinstrumente erlernen wie z.B. Querflöte, Gitarre, Schlagzeug.

Den Schülern steht in GS und Sek I eine multimediale Mediothek sowie ein gut ausgestatteter PC-Raum zur Verfügung.

Zu Beginn der 4. Klasse findet eine mehrtägige Freizeit statt mit einer Einführung in die Bibel und ins Bibellesen.

In Klasse 8 werden die Schülerinnen und Schüler durch den Klassenlehrer und das „Job-fit-Team“ intensiv auf die Berufswahl vorbereitet. Alle Schüler nehmen an einem einwöchigen Diakonie-Projekt in Kooperation mit der bruderhausDiakonie teil.

 

Im Rahmen unserer Schulentwicklung wird derzeit für die Klassen 7 bis 10 im Augenblick ein neues pädagogisches und strukturelles Unterrichtskonzept erarbeitet.

 

© copyright 2016 FES Reutlingen | Powered by Joomla! | Template by Phoca Impressum | Datenschutz