Um zur jeweiligen Bildergalerie zu gelangen, klicken Sie einfach auf das Bild.


Theater_2014

„Das hat’s in sich“ – Theater spielen ist Erleben und Lernen auf anderer Ebene

Auf der Bühne stehen eine bunt gestaltete Kulisse und eine Bank.
Die Zuschauerbänke in der Aula der Freien Evangelischen Schule Reutlingen (FES) sind bei allen drei Aufführungen Mitte Juli voll besetzt. Das Scheinwerferlicht geht an und 24 Kinder aus Klasse 3 und 4 führen mit viel Spielfreude ein 50 minütiges Theaterstück auf. Darin geht es um drei Kinder, die im Park ein altes, spannendes Buch finden und darin zu lesen beginnen. Dabei werden die Geschichten lebendig und sie passen auch noch genau in die aktuellen Situationen, in denen sich die Kinder befinden. Sie erleben im Park nämlich zeitgleich aufregende Begegnungen mit unterschiedlichen Menschen. Am Ende entdecken die Kinder erstaunt, dass es sich bei dem spannenden Buch um die verstaubt und veraltet geglaubte Bibel handelt. „Das hat’s in sich! Leben pur, das macht doch Sinn! Das hat’s in sich! Das ist Botschaft mit Gewinn!“ singt der Chor. Die Zuschauer spenden viel Applaus.
Unter der Regie von Mirjam E. Held (Lehrerin an der FES) probten die Schülerinnen und Schüler im 2.Schulhalbjahr verschiedene Szenen aus heutiger und biblischer Zeit. Die selbst entwickelte Geschichte mit dem Titel „Das hat’s in sich“ wurde vom 20 köpfigen Grundschulchor, unter der Leitung von Rebekka Vöhringer (Lehrerin an der FES), mit schwungvollen, passenden Liedern untermalt.
In einer anschließenden Feedbackrunde schwärmten die Kinder von ihren selbst gespielten Rollen, von Lieblingsszenen, schönen gesungenen Soli und sie berichten vom Lampenfieber vor den Aufführungen. Es wurde sehr deutlich, dass die Kinder während des Projekts weit mehr lernten, als ihren Text. „Dass wir’s geschafft haben, obwohl wir zwischendurch dachten, es wird nichts. Da sieht man, dass man alles schaffen kann, wenn man sich anstrengt und nicht aufgibt. Man muss zusammenhalten und daran glauben. Das war toll. “, äußerte sich ein 9 jähriges Mädchen mit leuchtenden Augen.
Mitdenken, eigene Ideen entwickeln und ausgestalten, Disziplin und Konzentration aufbringen, Requisiten zusammensuchen, Lösungen für entstandene Probleme austüfteln und „an einem Strang ziehen“, das sind nur einige Bereiche, die durch ein solches Theaterprojekt gefördert werden. Es wird eine andere Ebene angesprochen und es ist immer wieder ein Erlebnis, das noch lange nachhallt, bei Kindern und Erwachsenen. Wie gut, dass an der FES diese Art zu lernen sehr unterstützt wird.

Einweihung Pausenhof der Dritt- und Viertklässler

Das Kraxeln ist der Schüler Lust

Grund zum Feiern an der Freien Evangelischen Schule (FES) Reutlingen: Am Freitag haben Schüler, Eltern und Lehrer dort den neu gestalteten Pausenhof mit Spielgerät für die Dritt- und Viertklässler eingeweiht. Dabei übernahmen die Klassen 3b und 3d mit fröhlichen Liedern die musikalische Umrahmung.

Weiter im Text .....

 

(Quelle: Auszug Artikel 19.07.14 / Reutlinger General-Anzeiger) 

Jugend trainiert für Olympia 2014 - RP Finale
Erneut 2 Pokale gewonnen!
Am Donnerstag fand das Grundschul-RP-Finale mit den besten Mannschaften in Sigmaringen statt.

Die Jungenmannschaft hat den 2. Platz von 8 beteiligten Grundschulen belegt und die Mädchenmannschaft den 3. Platz von 10 Grundschulen.

Herzlichen Glückwunsch an die Schülerinnen und Schüler für die super Mannschaftsleistung beim sommerlich warmen Finale!

22. Reutlinger Altstadtlauf

Die FES läuft …

Beim 22. Reutlinger Altstadtlauf am Samstag 5. Juli gewann die Freie Evangelische Schule, wie in den Jahren zuvor, die Wertung für die teilnehmerstärkste Schülermannschaft. Über 150 FES-Finisher aus den verschiedenen Läufen, freuten sich über diese Auszeichnung und den großen Pokal, der bei der Siegerehrung auf dem Marktplatz den Schülerinnen und Schülern überreicht wurde.

Jugend trainiert für Olympia 2014

Im Pliezhäuser Schönbuchstadion fand am 1.7. -3.7. der Leichtathletikwettbewerb "Jugend trainiert für Olympia" statt.

 

Am ersten Wettkampftag waren wir mit Schülern als eine von 64 Grundschulen am Start.

Unsere erste Mädchen- und Jungenmannschaft haben jeweils den 1. Platz erreicht. Weiterhin hat die zweite Jungenmannschaft den 7. Platz erreicht.

Die Siegermannschaften nehmen am Regierungspräsidium-Finale  in Sigmaringen teil.

Am dritten Wettkampftag waren Teams aus unserer Werkrealschule dabei. Hier waren es 54 Teams aus ingesamt 22 Werkrealschulen.
Auch unsere großen Schüler konnten einige Pokale mit an die Schule bringen. :-)

In drei Wettkampfklassen wurden 1. Plätze erreicht.

Wir gratulieren allen Sieger.

Einen großen Dank an alle teilnehmenden Schüler und Lehrer.

 

Projekt Miniköche erfolgreich abgeschlossen!

Seit Anfang Juli ist es amtlich: Alle Miniköche haben eine erfolgreiche Prüfung abgelegt und inzwischen ihr IHK-Zertifikat erhalten. Zwei spannende, erlebnisreiche und teilweise auch anstrengende Jahre sind damit zu Ende. Die Miniköche haben vieles gelernt und erlebt, was sie sicherlich auch in Zukunft anwenden und umsetzen können.
Damit dies so gut gelingen konnte, haben sich Teamleiter Gerhard Meyer, Frau Rau und Gumpper "mächtig ins Zeug gelegt". An dieser Stelle daher ein ganz herzliches Dankeschön für allen Einsatz und Engagement!

Wir freuen uns, dass dieses Projekt weitergehen wird.

Mensa-Dankeschön-Abend 2014

Irische Klänge in der Mensa

Grüne Wiesen, Irish Folk Musik, Irish Coffee, Guinness, der diesjährige Mensa-Dankeschön-Abend am 16.Mai 2014 stand unter dem Motto, Irische Nacht.

Alle Helferinnen und Helfer, die sich im Mensadienst engagieren waren eingeladen.

Nach einem Begrüßungsdrink eröffnete die Reutlinger Band MalinHead den Abend. Mit Gitarre, Geige und verschiedenen Flöten spielten und sangen die vier Bandmitglieder mit viel Herzblut und Leidenschaft irische Balladen und Hits und nahmen die Zuhörer mit auf die grüne Insel. Irish Folk Musik – mal melancholisch, mal temperamentvoll – das Publikum war begeistert von diesem besonderen Rhythmus und den eindrucksvollen Stimmen der beiden Sängerinnen.

Das reichhaltige Essen, das Frau Reutter und ein Team aus MitarbeiterInnen gekocht hatten, durften die Gäste genießen. Neben vielen leckeren Salaten, gab es Fisch und Fleisch, Teigtaschen und natürlich grünes Gemüse – und zum Abschluss ein Dessert-Buffet.

Frau Reutter zeigte anschließend Bilder aus dem täglichen Mensa-Betrieb. Hier sah man, dass die Helferinnen und Helfer viel Spaß und Freude beim Kochen, Spülen, Essen ausgeben haben und die Gemeinschaft nicht zu kurz kommt. Auch in diesem Jahr konnten wir 11 Helferinnen und Helfer für fünf Jahre Mensadienst ehren. Der Vorstand bedankte sich ganz herzlich beim gesamten Mensateam für diesen engagierten und nicht selbstverständlichen Einsatz.

Ein weiterer Dank kam von den Mitarbeitenden der Schule, die traditionell einen selbst geschriebenen Mensa-Dankeschön-Song vortrugen.

Mit irischer Musik und einem Segenswort klang ein gelungener und fröhlicher Abend aus.

FES Forum - Musikalischer Leseabend

FES Forum - Musikalischer Leseabend

Nicola Vollkommer (Fachlehrerin) nahm uns am 8.5.2014 mit hinein in ihren "chaotischen" Familienalltag.
Sie las aus ihrem neuen Buch "Das Chaos mit Gottes Augen sehen". Wir erlebten eine ehrliche, ermutigende, fröhliche und hoffnungsvolle Autorin.

Wir hörten etwas von ihrem nicht "immer perfekten" Familienalltag, es gab freudige Ereignisse, auch mal Rück- und Tiefschläge, Situationen, einfach nur zum Schmunzeln. Mit ihrer herzlichen und einladenden Art erzählte sie von nicht erhörten Gebeten und erhofften Wundern die nicht eintraten. Nicola Vollkommer gibt auf diese Art die frohe Botschaft ganz unkompliziert weiter und zeigt den Zuhörern, wie sie immer wieder Gottes Treue im Alltag erlebt.
Ich denke, viele der Anwesenden fanden sich im Gehörten wieder.

Einige Texte las sie auch aus ihrer Biografie, "Unter dem Flammenbaum" und aus der Lebensgeschichte ihres Onkels, "Am Rande der gefrorenen Welt" vor.

Musikalisch wurde Nicola begleitet von John Pearson und Klaus Thomann (Christliche Gemeindemusikschule). Sie spielten Dulcimer. Das ist ein Saiteninstrument, welches auf dem Schoß liegend gespielt wird. Die Stücke luden ein, die Seele baumeln und das Chaos, Chaos sein zu lassen.

In der Pause gab es einen leckeren Imbiss, der von den Elternvertretern vorbereitet wurde.

Am Schluss des Abends sangen Nicola und ihre Tochter noch ein gemeinsames Lied.
Dankeschön, für diesen fröhlichen und hoffnungsfrohen Abend.

Pausenhof der Dritt- und Viertklässler

Hurra, unser neues Spielgerät ist da!

 

Der Pausenhof der Dritt- und Viertklässler hat seit den Osterferien ein neues Gesicht. Durch den großartigen Einsatz von Herrn Krampulz und seiner Jugendgruppe konnte dieses Projekt jetzt fertig gestellt werden.

Zuerst mussten die alten Reifen und viele Tonnen Beton ausgehoben und abtransportiert werden. So wurde Platz geschaffen und ein neues Klettergerüst konnte eingebaut werden.
An diesem schönen blauen Spielgerät können nun die Dritt- und Viertklässler auf vielerlei Art und Weise klettern, sitzen, schaukeln, hängen und ihre Pause richtig geniessen.

No pictures in gallery
Spiel- und Turnfest 2014

Sport, Spiel und Spaß der Klassen 1, 2 und 3, 4

Mit Spannung und Begeisterung wurde auch wieder dieses Jahr das Spielturnfest erwartet. Am 3. und 4. April stand in der Grundschule alles unter dem Motto: "Sport, Spiel und Spaß"!

Die Klassen 3 und 4 hatten am 3. April ihr Spielturnfest und die Klassen 1 und 2 am 4. April. In den Klassen 1 und 2 durfte der Schulranzen an diesem Tag zuhause bleiben und stattdessen waren Sportsachen, Gesellschaftsspiele und Zutaten für einen Obstsalat im Gepäck.
Los ging's nach dem üblichen Morgenkreis mit dem Schnippeln diverser Früchte für einen leckeren Obstsalat, der sogleich genüsslich verspeist wurde. Danach hatten die Kids ausreichend Zeit, in Kleingruppen ihre mitgebrachten Spiele zu spielen. Das Highlight für alle aber war eindeutig die aufgebauten Spiel- und Bewegungsstationen in der Turnhalle. Nach einer fetzigen Aufwärmrunde zur Musik konnten nun alle nach Herzenslust an den Geräten Springen, Rutschen, Schaukeln, Klettern, Kriechen, Balancieren, mit Bällen spielen, an Seilen schwingen, Trampolin springen uwm. .

 Auch die größeren Schüler aus Klasse 3 und 4 mussten ihre sportlichen und motorischen Fähigkeiten an verschiedenen Stationen unter Beweis stellen. So musste man an einer Station einen Ball in die Luft werfen, während der Ball in der Luft sich bücken, um den Boden zu berühren und dann den herabfallenden Ball wieder auffangen. Oder man musste einen Ball an einem Sel schwingend mit den Beinen von Bank 1 zu Bank 2 befördern. Als das Signal ertönte, wechselte man zur nächsten Station und bekam die nächste Aufgabe erklärt.

Dabei hatten alle viel Spaß! Zum Abschluß dehnte man die Muskeln, um einem Muskelkater am nächsten Tag vorzubeugen. Unterstützt wurden wir von den Siebtklässlern, die zusammen mit ihren Lehrern alles toll vorbereitet, aufgebaut und betreut haben. Dafür nochmal an alle ein herzliches DANKESCHÖN!
Zum Abschluß ging es in einer Polonaise wieder zurück ins Klassenzimmer, wo die Kinder als Belohnung für ihren sportlichen Einsatz noch eine Urkunde und zur Stärkung einen Müsiriegel erhielten.

« StartZurück12345678910VorEnde »
JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL

© copyright 2016 FES Reutlingen | Powered by Joomla! | Template by Phoca Impressum | Datenschutz